Der Hintergrund

Technik, Kreativität und Zukunft

Für das umfangreiche Sortiment von STÜKEN kommen nebeneinander oder in Kombination verschiedene Verfahren zum Einsatz: Tiefziehen, Stanzen und Stanzbiegen, in nachfolgenden Prozessen werden die Teile dann gereinigt, poliert und veredelt.

Die Fertigung im Reinraum, die Montage von Baugruppen und unterschiedliche Prüfverfahren gehören bei uns ebenfalls zum Produktionsalltag. Diese Seiten stellen Ihnen alle Verfahren kurz vor.

 

St 505

 

Wenn Sie an unseren Produkten interessiert sind und sich persönlich ein Bild machen wollen, laden wir Sie in unseren Firmenstammsitz nach Rinteln ein. Dort können Sie neben der Fertigung auch unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilungen kennenlernen. Hier treffen Sie auf Wissen, Können, Kreativität – und auf zukünftige Lösungen für die Anforderungen Ihres Unternehmens.

 

 

Interessant zu wissen

Flitter bei Stanzbiegeteilen

Flitter entstehen im Produktionsprozess vor allem beim Biegen von beschichteten Teilen und verursachen Prozessstörungen bei der Weiterverarbeitung der Produkte beim Kunden.
STÜKEN verwendet eine spezielle Biegetechnik zur Vermeidung von Flittern im Produktionsprozess.

Material sparen mit Tiefziehen

Wirtschaftlichkeit beginnt beim Material-Einsatz. Mit der Tiefziehtechnik ist der sparsame Umgang mit Material garantiert. Mit bis zu 80% Materialausnutzung ist die Tiefziehtechnologie wesentlich ressourcenschonender als die Drehtechnik.

Kostenersparnis Kostenersparnis

Reinraum Klasse 7

STÜKEN verfügt über umfangreich ausgestattete Reinräume der Klasse 7.
Auf Anfrage bieten wir Ihnen gerne eine maßgeschneiderte Lösung zur Absicherung Ihrer Sauberkeitsanforderungen an.

Mehr Information

Was bedeutet Tiefziehen?

Tiefziehen ist ein Verfahren der plastischen Kaltumformung von Metallen. Die Phänomene der elastischen und plastischen Umformung werden wissenschaftlich mit dem Spannungs-Dehnungsdiagramm beschrieben.

 

 

Was heißt eigentlich Sekundärverfahren?

Tiefziehen und Stanzen stehen bei STÜKEN im Mittelpunkt. Für montagefähige Komponenten sind oft auch zusätzliche Bearbeitungen erforderlich. Reinigen und Entfetten, Entgraten, Gleitschleifen, Elektropolieren, Galvanisieren und Laserschweissen – diese Prozesse nennen wir Sekundärverfahren. STÜKEN bietet viele Lösungen für ein einbaufertiges Produkt.

Was ist ein Tiefziehverhältnis?

Beim Tiefziehen sind die Grenzen der zulässigen Formänderung durch das Ziehverhältnis gegeben. Als Kenngröße wird das Verhältnis der Querschnittsfläche am fertigen Ziehteil zur Fläche der Ronde angesehen. Dadurch wird festgelegt, wie viele Ziehvorgänge zur Herstellung des Ziehteils notwendig sind und die Ziehfähigkeit von Tiefziehblechen beurteilt. Weiterhin kann der Korrekturfaktor zur Ermittlung der Ziehkraft bestimmt werden. (Quelle: Techniker Forum Wiki)

Was versteht STÜKEN unter "Tetris"?

Tetris ist bei STÜKEN nicht nur der Computerspiel-Klassiker. Mit „Tetris“ bezeichnen wir den maximalen Schutz vor Deformierungen in von uns entwickelten maßgeschneiderte Blistern. Auf Kundenwunsch können die STÜKEN-Teile passgenau verpackt werden.