Der Hintergrund

Prüfung: zu hundert Prozent verlässlich

Elektronik- und Automobilsysteme, Mikromechanik und Medizintechnik - anspruchsvolle und sicherheitsrelevante Einsatzbereiche verlangen spezielle Prüfverfahren. Sie garantieren Präzision im Mikrometer-Bereich und Maßhaltigkeit – hundertprozentig.

Wirbelstromprüfung
Die Wirbelstromprüfung ist ein elektrisches Verfahren zur zerstörungsfreien Werkstoffprüfung. Eine Spule erzeugt ein wechselndes Magnetfeld, das Magnetfeld induziert Wirbelströme im Material. Verunreinigungen oder Beschädigungen führen zu Abweichungen in der Wirbelstromdichte, da sie eine andere elektrische Leitfähigkeit oder andere magnetische Eigenschaften haben als das eigentliche und unbeschädigte Material. Diese Abweichungen werden von einem Sensor erkannt.

Optische Prüfung
Die optische Prüfung ist ein wesentliches Verfahren zur zerstörungsfreien Werkstoffprüfung. Sie kann direkt oder indirekt durchgeführt werden. Bei STÜKEN kommen für die Sichtprüfung leistungsfähige Kameras zum Einsatz.

100%-Maßprüfung
Für besonders hohe Anforderungen hat STÜKEN Anlagen entwickelt, die eine 100-prozentige Prüfung ermöglichen.

 

 

Optische Materialprüfung eines Hohlkörpers

 

 

Hubert Stüken GmbH + Co. KG - Tiefziehtechnik, Stanztechnik - Tiefziehteile, Stanzteile, Werkzeugbau

Hubert Stüken GmbH + Co. KG - Tiefziehtechnik, Stanztechnik - Tiefziehteile, Stanzteile, Werkzeugbau